Unsere Geschichte

Hotel zum Schwan kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Lernen Sie hier die wichtigsten Daten in unserer Historie kennen:

 

Die Erfolgsgeschichte  und der Ursprung des Hotel zum Schwan begann 1994 mit dem Umbau und der Renovierung des Fachwerkhauses Kölner Str. 99.

 
Das unter Denkmalschutz stehende Fachwerkhaus stammt aus der Zeit um 1750.
 
Es ist eines der letzten Fachwerkhäuser des Ortsgebietes Weilerswist, das relativ unverfälscht erhalten ist. Als traufständiges, zweigeschossiges Fachwerkhaus mit überbauter Toreinfahrt errichtet, zeigt es typische konstruktive  Merkmale, die auf die Erstehungsgeschichte hinweisen. Es ist daher für die Geschichte von Bedeutung und Zeugnis für die ländliche Hofform und Bauweise des 18. Jahrhunderts in dieser Region.
 
1999 wurde von der Familie Frey das Nachbarhaus Kölner Str. 101 erworben.
 
Das Fachwerkhaus stammt ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert. Erwähnenswert ist, daß in diesem Haus jahrzehntelang das Standesamt der Gemeinde Weilerswist untergebracht war.
Durch den Hinzuerwerb dieses Hauses und entsprechenden Umbauarbeiten konnte die ursprüngliche Weinstube auf siebzig Sitzplätze erweitert werden. Desweiteren entstanden in diesem Haus zusätzliche Hotelzimmer.
 
2009 erwarb die Familie Frey das alteingesessene Hotel  „ Deutsches Haus“ in der Kölner Str. 85 hinzu. Auch dieses Haus wurde neu durchrenoviert und wird als  Hotel zum Schwan  weitergeführt.